Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/www/inc/xtc_db_connect.inc.php on line 24

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 292

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 294

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 292

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 294

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 292

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 294

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 292

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 294

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 292

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 294

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 292

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/classes/class.inputfilter.php on line 294

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/www/inc/xtc_db_connect.inc.php:24) in /home/www/inc/xtc_setcookie.inc.php on line 19

Warning: session_regenerate_id(): Cannot regenerate session id - headers already sent in /home/www/includes/application_top.php on line 435

Warning: Illegal string offset 'products_id' in /home/www/templates/i24-css-black-SEO/source/boxes/whats_new.php on line 68

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/includes/modules/metatags.php on line 163
<br /> <b>Deprecated</b>: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in <b>/home/www/includes/modules/metatags.php</b> on line <b>163</b><br /> Tantra Massage Techniken - Onlineshop für Romantik und Erotische Massagen

Yoni Tantra Massage Techniken

Achtung! Tantra ist eine erotische Massagetechnik. Dieser Artikel enthält daher auch erotische und sexuelle Handlungen.

Anleitung für eine Yoni Massage

Was heißt Yoni?
Was bedeutet Yoni?

Die Yoni (Sanskrit, f., , yoni, wörtl.: Ursprung) ist der tantrische Begriff für die weiblichen Genitalien (Vulva, Vagina und Uterus). Er bedeutet so viel wie "heiliger Tempel" und wird auch im westlichen Neotantra verwendet. Darüber hinaus hat das Wort viele Bedeutungen, die allesamt auch sexuelle Implikationen haben: Quelle, Ursprung, Ruheplatz, Behältnis, Aufenthaltsort, Schlupfloch, Nest u. a.
Quelle: Wikipedia

Im Tantra werden die Geschlechtsteile als heilige Tempel und Verbindung zur göttlichen Energie betrachtet. Der Begriff Yoni für die weibliche Scheide stellt in Bedeutung und Gebrauch einen anderen Blickwinkel auf die weiblichen Genitalien dar, welcher von der westlichen Weltanschauung abweicht. Durch diesen Blickwinkel wird die Tantra massage zu einem religiösen Ritual, welches Zuneigung und Respekt schenkt und den Orgasmus zelebriert.

Als Ziel der Yoni-Massage gilt nicht nur das Vergnügen der Empfängerin, sondern vor Allem ihr einen Raum der Entspannung zu schaffen und tiefes Vertrauen zu schöpfen um einen Zustand hoher Erregung zu erreichen. Das Gegenstück zur Yoni Massage ist die Lingam Massage - die Massage des Penis
Einige Massage- und Sexualtherapeuten benutzen diese Massage, um Frauen mit sexuellen Blockaden und Traumata zu helfen. Unserer Meinung nach ist dies jedoch - vor allem bei der Behandlung von sexuellen Traumata - sehr fragwürdig. Wir empfehlen immer zuerst einen psychologischen Psychotherapeuten aufzusuchen um das Trauma zu verarbeiten. Ohne die Fähigkeit sexuellen Vertrauens ist eine Yoni Massage nicht ratsam. 

In diesem Artikel soll es aber weniger um therapeutischen Nutzen dieser tantrischen Massage dienen. Wir möchten euch Tipps geben, wie ihr bei euch zu Hause gemeinsam diese Massage ausprobieren könnt. Ungezwungenheit und liebevolle Zuneigung stehen dabei im Vordergrund.

 


"burning lust"
Räucherstäbchen

Das Ziel der Yoni-Massage ist nicht der Orgasmus. Ein Orgasmus ist meist nur ein angenehmer und willkommener Nebeneffekt. Dieser Punkt ist sehr wichtig. Nur ohne Erwartungen auf einen finalen Orgasmus kann eine so tiefe Entspannung entstehen, dass die tantrische Ebene der Erregung erreicht werden kann. Das Ziel ist einfach die Vagina zu erfreuen und zu massieren. Von dieser Perspektive aus können beide, Empfängerin und Geber, entspannen, und müssen sich nicht unter Stress setzen. Ein Orgasmus kann kommen - oder halt auch nicht.
Kommt es doch zu einem Orgasmus, so ist er normalerweise ausgedehnter, intensiver und befriedigender.

Der Geber sollte nichts als Gegenleistung erwarten. Er ist in diesem Fall lediglich die ausführende Person, nicht mehr und auch nicht weniger.

Man soll der Empfängerin einfach erlauben die Massage zu genießen und anschließend zu entspannen. Natürlich können andere sexuelle Aktivitäten folgen, müssen aber nicht. Die Entscheidung darüber sollte die Empfängerin treffen dürfen.

 

 

Vorbereitungen

Die tantrische Massage ist eine spirituelle Massagetechnik. Dafür ist ein Raum spiritueller Ruhe notwendig, welcher die Sinne mit Ambiente, Duft und Raumklang beruhigt. Gerade für uns Europäer ist es relativ schwierig, sich auf diese spirituelle Ruhe einzulassen. Dies liegt an unserem Lebensstil und am Alltagsstress, welcher unsere Gedanken meist fest im Griff hat. Um den Übergang vom Alltag zur sinnlichen Massage zu vereinfachen, kann man sich am Baderitual der Nuru Massage orientieren.

Nurux - Tantra
Genitalmassagegel

Ein vorheriges gemeinsames Vollbad oder eine gemeinsame Dusche entspannt euch und kann bereits eine erotische Spannung aufbauen. Ein positiver Nebeneffekt ist dann natürlich auch, dass eure Körper absolut sauber sind.  

Für den Raum der Massage solltet ihr einen warmen gemütlichen Raum wählen. Ihr solltet es unbekleidet mehrere Stunden in diesem Raum ohne zu frieren aushalten können. Bereitet den Raum so vor, dass ihr euch entspannen könnt. Angenehmer Duft, ruhige Musik, Kerzen und eine kuschelige Kissenlandschaft. Auch zwei Gläser Sekt oder ein paar Weintrauben dürfen bereit stehen. Ihr müsst euch beide wohl fühlen. Für die Massage solltet ihr mehr als nur ausreichend Zeit einplanen. Eine Yoni-Massage ist nichts, was man mal gerade eben zwischen Tür und Angel macht.
Beugt unerwarteten Unterbrechungen vor. Schaltet Handys und Telefone ab und - so blöd es auch klingen mag - besucht vorher noch einmal das Örtchen. Beachte auch die Packungshinweise des Gleitmittels oder Massageöls. Es ist immer ratsam das verwendete Mittel vor der Massage aufzuwärmen. Bei einigen Gleitmitteln ist dies besonders erforderlich.

Eine ausführliche Anleitung für ein romantisches Ambiente findet ihr auch im Artikel zur Lingam Massage Anleitung.

Traditionell würde nun zum Beginn der Massage eine tiefe Umarmung und bewusstes Halten des Partners kommen. Dies schafft Vertrauen und Konzentration auf Berührung. Ich finde aber, dass dieser Beginn - vor allem bei Pärchen welche sich kennen und vertrauen - zwischen euch persönlich gestaltet werden sollte. Die Konzentration auf die Energie der Berührung wirkt auf Europäer - vor Allem am Beginn einer Massage - oft befremdlich und verursacht eher Erheiterung als Entspannung. Es ist also vollkommen ausreichend und meiner Meinung nach empfehlenswert, wenn ihr euch ganz eurem Wesen nach natürlich verhaltet. Wichtig ist, dass ihr eure Konzentration auf den Partner fokussiert. Nichts anderes als dieser Moment ist wichtig. Ob ihr euch dabei umarmt, küsst, mit Sekt anstoßt oder gemeinsam lacht ist im Endeffekt egal. Auf diese Weise wird euch der Übergang zur Massage leichter fallen. 

Ablauf 

Die Empfängerin liegt entspannt auf dem Rücken mit Kissen unter ihrem Kopf, so dass sie auf ihre Genitalien herunter- und zu ihrem Partner (dem Geber) aufblicken kann. Platziere ein mit einem Handtuch bedecktes Kissen unter ihre Hüften. Ihre Beine sind gespreizt und die Knie leicht gebeugt. Ein paar Kissen unter den Knien helfen entspannt zu liegen.

Der Geber sitzt im Schneidersitz, oder so wie es für ihn am bequemsten ist, zwischen den Beinen der Empfängerin.
Der Geber kann auch auf einem Kissen sitzen. Aus dieser Position sollte ein vollständiger Zugriff auf die Yoni und andere Teile des Körpers möglich sein, ohne das man sich großartig bewegen muss.

Badetrüffel Rose
"Euphorie"

Beide, Geber und Empfängerin, sollten sich während des gesamten Ablaufes daran erinnern, tief, langsam und entspannt zu atmen. Der Geber wird die Empfängerin immer wieder sanft an diese Atmung erinnern müssen. Oft wird das Atmen bei intensiven Gefühlen vergessen, was zu einem Abbau der Entspannung führt und somit den Gefühlen entgegenwirkt. Es gehört zu den Aufgaben des Gebers ständig auf die Atmung seiner Partnerin zu achten.

Massiere sanft Kopf, Füße, Beine, Bauch, Hüften, Brüste, usw. um die Empfängerin zu entspannen und um den Geber auf die Berührung der Yoni vorzubereiten. Arbeite dich an ihrem Körper langsam von außen nach innen vor. Betrachte ihren ganzen Körper als erogene Zone. Wenn Sie sich weit genug entspannt hat, schütte etwas hochwertiges Öl oder Gleitmittel auf den Venushügel der Yoni. Nimm gerade so viel, dass es die äußeren Schamlippen und die Außenseite der Yoni entlang läuft. Empfehlenswert ist Nurux Genitalmassagegel, welches auch professionellen in Studios verwendet wird.

Beginne nun sanft damit, die äußeren Schamlippen und den Venushügel zu massieren. Lass dir Zeit, entspanne dich und genieße es zu massieren. Drücke die äußeren Lippen sanft mit Daumen und Zeigefinger, und rutsche die gesamte Länge der Lippen auf und ab. Mache dasselbe mit den inneren Lippen der Yoni.

Die Empfängerin kann ihre Brüste massieren oder sich entspannen und tief weiteratmen. Für viele Frauen ist es durchaus eine Erfahrung, wenn sie einfach mal passiv sind. Der Augenkontakt ist während der Massage sehr wichtig. Ein vertrautes Paar kann sich so oft besser als mit Worten verständigen. Es kann jedoch auch passieren, dass Sie einfach nur die Augen geschlossen halten möchte.

Die Empfängerin kann dem Geber sagen ob Druck, Geschwindigkeit, Tiefe, usw. verstärkt oder verringert werden müssen. Beschränkt jedoch das Sprechen auf das Notwendigste und konzentriert euch auf eure Sinne und eure Atmung. Zuviel reden lenkt beide Partner zu sehr von der Massage ab.

Streiche sanft mit Kreisen im und gegen den Uhrzeigersinn um die Klitoris. Drücke sie sanft zwischen Daumen und Zeigefinger. Bedenke, dies ist eine Massage. Ein Orgasmus ist nicht Sinn und Zweck. 

"Rosenblätter Explosion"

Die Empfängerin wird zweifellos sehr erregt werden. Versuche sie daran zu erinnern, sich einfach zu entspannen und auf ihre Atmung zu achten. Im Zweifelsfall unterbricht man die Massage der Klitoris für einen kurzen Moment, so dass sich die Empfängerin wieder etwas entspannen kann. Du kannst dich dann stattdessen wieder den Schamlippen zuwenden.

Führe nun den Mittelfinger deiner rechten Hand langsam und mit viel Sorgfalt in die Yoni ein. (Es gibt einen Grund die rechte, und nicht die linke Hand zu benutzen. Es hat mit der Polarität im Tantra zu tun: die rechte Hand ist die gebende; links, die nehmende.) Erforsche und massiere sehr sanft die Innenseite der Yoni/ Vagina mit dem Finger.
Nimm dir Zeit, sei behutsam, und fühle oben, unten und die Seiten. Verändere die Tiefe, Geschwindigkeit und Druck. Erinnere dich, dies ist eine Massage und du verwöhnst und entspannst die Yoni.

Mit der Handfläche nach oben und dem Mittelfinger in der Yoni, bewege den Mittelfinger in einer "Komm her"-Geste oder krümme ihn zur Handfläche. Du wirst eine schwammartige Fläche im Gewebe direkt hinter dem Schambein berühren. Dies ist der G-Punkt oder der heilige Bereich im Tantra (es gibt viele gute Bücher über diesen Bereich, die sehr ins Detail gehen).

Es ist durchaus möglich, dass deine Partnerin dieses Gefühl als unangenehm empfindet. Es kann schmerzvoll oder lustvoll sein. Ebenso kann sie einen plötzlichen Harndrang verspüren. Im Allgemeinen merkst du dies, indem sie sich verkrampft. Achte während dieser Phase auf den Gesichtsausdruck und die Atmung deiner Partnerin. Sollte sie sich nicht entspannen können, beende die Massage des G-Punktes.

Verändere wieder Druck, Geschwindigkeit und Art der Bewegung. Du kannst deinen Mittelfinger von Seite zu Seite, vor und zurück oder in Kreisen bewegen. Du kannst auch den Ringfinger einführen. Kläre das zuerst mit deiner Partnerin, bevor du zwei Finger in sie einführst. Die meisten Frauen sollten keine Probleme damit haben und sich an der erhöhten Stimulation zweier Finger erfreuen. Du kannst auch den Daumen der rechten Hand dazu benutzen die Klitoris mit sanftem Druck zu umkreisen.

Der Damm zwischen Yoni und Anus, sowie der Anus selbst ist sehr empfindlich. Du kannst diese Region gerne mit deinem freien kleinen Finger der rechten Hand und etwas Gleitmittel streicheln. Sollte es deine Partnerin wünschen, kannst du deinen kleinen Finger vorsichtig in den Anus einzuführen. Stoppe das Eindringen sobald sie sich verkrampft und warte, bis sich die Muskeln wieder entspannen. Achte darauf, diesen Finger dann nicht mehr in ihre Vagina einzuführen. Im Tantra wird gesagt, dass, wenn dein kleiner Finger in ihrem Anus, Ring- und Mittelfinger in ihrer Yoni/Vagina, und dein Daumen auf der Klitoris ist, "Du hältst eines der Mysterien des Universums in deiner Hand."

Tantra
Massageöl

Also, was macht deine linke Hand währenddessen? Du kannst sie benutzen um die Brüste zu massieren, den Bauch, oder die Klitoris. Wenn du die Klitoris massierst ist es normalerweise am besten, wenn du deinen Daumen auf und ab bewegst, während der Rest der Hand auf dem Venushügel liegt oder ihn massiert. Die doppelte Stimulation der rechten und linken Hand liefert viel Vergnügen für die Empfängerin.

Der Geber sollte während der Massage nicht an seinen eigenen Genitalien rumspielen. Das lenkt zu sehr von der Massage ab. Die Massage ist ausschließlich für die Empfängerin bestimmt.

Massiere weiter, probiere dabei unterschiedliche Geschwindigkeiten, Drücke und Bewegungen aus. Atme weiter und schaut euch in die Augen. Sie kann heftige Gefühlsausbrüche haben und weinen. Achte darauf, dass Sie trotzdem ruhig weiter atmet und sei behutsam.

Yoni Massage Buch
Das Buch zur Yoni Massage


Wenn sie einen Orgasmus hat, sorge dafür dass sie weiter atmet und massiere sie weiter, wenn sie es wünscht. Weitere Orgasmen können folgen, jeder mit zunehmender Intensität. Im Tantra heißt dies "die Welle reiten". Viele Frauen können mit der Yoni-Massage und einem geduldigen Partner lernen multi-orgastisch zu sein.

Massiere weiter bis sie dich bittet aufzuhören. Entferne deine Hände sehr langsam, behutsam und mit Achtung. Erlaube ihr zu liegen und den Augenblick zu genießen. Kuscheln und Halten ist auch sehr beruhigend. 

 

 

Für weitere Informationen, Techniken und Anleitungen haben wir bebilderte Literatur im Onlineshop.